Fotoblog Liste 2013

Geschrieben von:

Wo sind aktuelle Fotografie und Fotoblogs zu finden?

Die unendlichen Weiten der Blogosphäre. Millionen von Blogs, die nur darauf warten entdeckt zu werden! In Spätsommer habe ich mir beim stöbern im Internet folgende  Fragen gestellt:

Gibt es wirklich so viele Blogs?

Wen ja, wie sieht es denn mit den deutschsprachigen  Fotografieblogs aus?

Warum lande ich immer auf den selben 5-10 Blogs wenn es angeblich so viele geben soll?

Aus diesen Fragen ist dann die  Aktion  „Bock auf Fotoblog 2013“  entstanden. Dort hatte ich angekündigt, dass ich eine umfangreiche Fotoblogliste mit aktuellen deutschsprachigen Fotografieblogs veröffentlichen möchte.

Die Liste ist fertig !!!

 

Hier geht es zur Liste!

 

Braucht es denn noch eine Blogliste?

Ja braucht es!

Jedes Jahr werden in verschiedenen Internetseiten „Top  Fotografie Blogs“ angepriesen. Ich spreche nicht von den Wahlen der Fotocommunity, die sind ja von den Nutzern gewählt. Es geht um Beiträge wie „Die besten Fotoblogs 2013“ wie sie z.B. in der Zeitschrift Mcwelt zu lesen sind.

In solchen „Top Listen“ tauchen dann immer die selben Blogs auf.

Blogger, die sich in den Top 20 wiederfinden freuen sich. Diese Blogger verlinken dann natürlich auch auf den Artikel. Manche Blogger sogar einen Screenhot  um nachzuweisen, dass ihnen eine derartige Ehre zuteil wurde. Alle freuen sich. Die Blogger über ihre Erwähnung und der Magazinherausgeber über den Backlink auf den Artikel.

Freuen sich wirklich alle?

Nicht ganz, denn für den interessierten Blogleser ist das alles langweilig.

Richtig langweilig!

Die  großen Namen der Fotografieblogszene sind sowieso bekannt. Das ergibt sich einfach daraus, dass es die „bekannten Blogs“ sind! Woher die Bezeichnung nur kommen mag?  Sicherlich gibt es auch wenige Leser die sagen „Uuuiiii den Fotoblog kannte ich noch gar nicht“. Aber ich wette der Mehrzahl der Leser geht es wie mir, die denken sich: „Die ganzen Blogs kenne ich schon! Toll jetzt haben sie auch noch Nummern von 1 bis 20“

Super jetzt haben die Blogs auch noch Nummern!

Eine Liste von Blogs, die jeder schon kennt hat also wenig Mehrwert für den Leser!

Das soll jetzt nicht wie Neid oder Missgunst klingen. Ich gönne es allen Bloggern, wenn sie Aufmerksamkeit und Erwähnungen bekommen. Die meisten dieser Blogs lese ich ja selber sehr gerne und freue mich für sie wirklich! Insbesondere, da es sich bei den Blogs um sehr gut gemachte Blogs handelt! Was mich daran jedoch stört ist, dass kleinere Blogs, die auch sehr interessant sein können einfach durch das Raster fallen.

Das ist auch klar, die Hand voll gut besuchter professioneller Blogs bringt in einer Vorstellung dem Magazin mehr und das aus folgenden Gründen:

  •  wenig Arbeit beim Artikel schreiben
  • maximaler Erfolg durch Erwähnung in den populären Blogs (Backlinks, mehr Trafic ect.)

Kleinere Blogs passen nicht in ein „Top 20 Raster“ und werden deshalb aussortiert. Das geht auch anderen Blogs, die bekannter sind so,  z.B. dem Fotoblog Rath. (den habe ich auch in keiner „Top-irgendwas-Auflistung“ gesehen. Woran das wohl liegen mag? Habt ihr Top 20 Schreiber kein Herz für Kunst, oder ist euch  vielleicht der Inhalt zu provokant?!).

Fazit: Die Top 20 Artikel sind nur platte Werbung für immer die selben Blogs!

Deswegen wollte ich eine alternative Aufstellung haben, bei der:  alle Fotografieblogs eine Chance haben (und nicht nur „die Besten“)! Das sollten dann nicht die Top 20 werden sondern es sollte eher in die Top 210 gehen.

Was folgte dann?

Alle interessierten Foto- und Fotografieblogger waren ganz herzlich dazu eingeladen  daran teilzunehmen oder meinen  Artikel zu teilen. In meinem Updatartikel zur Fotografie Blog Liste hatte ich ja ausführlich dargelegt, wie es mit der Beteiligung und  dem Stand der Liste aussah. Dort habe ich auch beschrieben aus welchen Hauptquellen ich mir die Blogs herausgesucht hatte.

Die Beteiligung an der Aktion war nicht so stark, wie ich es mir gewünscht hatte. Auch wenn ich einige Kommentare erhalten habe, hätte ich eine höhere Teilnahme erwartet. Danke an alle die mich angeschrieben haben und meinen Artikel kommentiert und geteilt haben! Zusammengefasst kann ich sagen, dass es mir wirklich viel Spaß gemacht hat mich etwas mit dem Teil der „Blogosphäre“ zu befassen, der sich um Bilder, Fotografie und Fototechnik dreht. Dabei konnte ich einen Blick über den Tellerrand der Portraitfotografie wagen.

Der Blick in die Blogosphäre der Fotografie

Vom Blog der sich mit analoger Fotografie beschäftigt (Slow Photography) bis hin zur Panoramafotografie sind die verschiedensten Themenbereiche mit umfasst.  Ich bin auf einige sehr spannende Blogs gestoßen, die mir vorher nicht geläufig waren. Für mich hat sich die ganze Aktion also gelohnt. Im Nachhinein muss ich zugegeben, dass ich nicht gedacht hätte, dass es so viel Arbeit macht einen umfangreichen und aktuellen Blogroll zu erstellen.

Insgesamt habe ich 208 Blogs aufgenommen, die sich mit Fotografie beschäftigen. Aufgrund der nicht so hohen Nachfrage habe ich auch die Blogs aufgenommen, die sich bei mir gemeldet haben und noch nicht ganz ein Jahr lang existieren. Die Blogs habe ich nicht geordnet und absichtlich in zufälliger Reihenfolge aufgelistet. So kann sich keiner beschweren, dass er an letzter oder erster Stelle ist.

Aktuelle Fotografieblogs 2013

Hier nun der Link zu dem gigantischen Blogroll von Foto und  Fotografieblogs:

Fotografieblogs 2013

Wer noch nachträglich in den Blogroll aufgenommen werden möchte und die Teilnahmebedingungen erfüllt kann mir gerne einen Kommentar da lassen. Ihr könnt mir auch Bescheid sagen, wenn ich einen Link-, Rechtschreib- oder sonstigen Fehler bei den Blogs gemacht habe. Eine Entschuldigung gebe ich hier vorab. Bei über 200 Blogs kann das ja mal passieren.

2
  Auch lesen!
  • No related posts found.

Kommentare

  1. Lichtbildwerkerin  Dezember 10, 2013

    Moin Stefan,

    vielen lieben Dank für deine Mühe und all die Zeit, die du investiert hast. Wem das noch nicht reicht, der kann ergänzend auch bei http://f5punkt6.de auf die Entdeckungssuche von aktuellen Fotografie- und Fotoblogs gehen.

    Eine Anmerkung zum Inhalt deines Artikels:
    „Kleinere Blogs passen nicht in ein “Top 20 Raster” und werden deshalb aussortiert.“ Na, dafür ist mein KLEINER Blog wohl das beste Gegenbeispiel 😉

    Nette Grüße

    Conny

    antworten
    • Stephan Schwartz  Dezember 10, 2013

      Hey, Danke für dein Kommentar und den Hinweis auf 5punkt6. :)

      Die Seite kannte ich gar nicht. Wäre mir 5punkt6 vorher aufgefallen, hätte ich mir möglicherweise die Arbeit mit der Liste nicht gemacht, da die Seite wirklich klasse aussieht!

      Zu den „Kleinen Blogs in den Top 20“:

      Klasse das es dein Blog, als kleinerer Blog geschafft hat! Es gibt ja auch immer Ausnahmen, die die Regel bestätigen 😉

      Aber zugegeben, dass mit dem „kleine Blogger gehen unter“, habe ich sicherlich etwas zu spitz formuliert. Das sollte nur meinen persönlichen Eindruck darstellen, dass „Blogrankings“ oft nur an der Spitze des Eisberges kratzen. Was auch die Tatsache zeigt, dass 17 der 20 Mcwelt Blogs reine „Mänliche“ Blogs sind (wie du ja in deinem Artikel festgestellt hast)

      Ich finde es sehr gut, dass es dein Blog in die McWelt Auswahl geschafft hat!

      Gratulation an dieser Stelle.

      Liebe Grüße

      Stephan

      antworten

Schreibe einen Kommentar