Bestes Werbevideo 2017: „Geldgierig“ YouTuber Julien Bam über Seine Einnahmen [Nuschel-Rant]

Geschrieben von:

Julien Bam nicht „Geldgeil“?

Warum schummelt er sich in seinem „Steuer-Video“ künstlich arm und schiebt dann noch ein Product-Placement rein?

Dieses mal geht es um ein spezielles YouTube-Thema.Im YouTube-Kosmos gibt es die Sternchen und es gibt die „Stars“. Julien Bam ist einer von den ganz Großen Stars der deutschen YouTube-Szene. Er darf das Werbegesicht von Fanta sein und hat ganz viele Fans, die Ihn super finden. (und wenn es nach Fanta gehen würde, alle den Schlabersirub schlürfen würden).
Jetzt hat er ein Video veröffentlicht, in dem er sich auf abenteuerliche Weise „arm“ rechnet. Von seinen über 20.000 € YouTube Werbeeinnahmen bleibt nach seiner Aussage, sogut wie nichts übrig. Das mag vielleicht stimmen, was mich aber stört ist folgendes:

  1. Seine Rechnung ist Steuerrechtlich falsch
  2. Dadurch will er nur „Aufmerksamkeit“ erzeugen
  3. Ihm geht es durch Produktplacemens gut.
    (Er mag ja hohe Produktionskosten haben, aber er hat auch hohe Einnahmen, und die hat er nur teilweise offenlegt. Da hätte er sich die Rechnung ganz sparen können!)
  4. Das ganze Video ist nur so melodramatisch aufgebaut, damit man es teilt und darüber spricht, weil am Ende ein Fanta Produkt-Placement zu finden ist.

Die Punkte führe ich alle in meinem Nuschel-Rant noch etwas aus.
Viel Spaß beim Hören.

Shownotes

 

0
  Auch lesen!

Schreibe einen Kommentar