Vom Fotografen Edward Quinn und 3 Gründen warum du mit der Peopelfotografie anfangen solltest [Fotominuten 040]

Geschrieben von:

Vom  Picasso-Fotograf Edward Quinn und warum man mit der Peopelfotografie starten sollte.

Er hat alle Filmstars der 50er Jahre fotografiert und war der „Picasso-Fotograf“. Die Rede ist von Edward Quinn.
Um Ihn und viele andere Themen geht es in der Folge 40 von #Fotominunten.
Ich stelle DAS WordPress 4* Buch vor und berichte von einigen interessanten Netzfundstücken:
Dem eMagazin Fotoespresso und dem Daily Portrait-Projekt.

Übersicht über die Folge:

Begrüßung
Das DailyPortrait-Buch – [1:26]
Fotografenvorstellung: Der Picasso-Fotograf – [4:35]
Das Online-Magazin Fotoespresso – [10:26]
Buchvorstellung: WordPress 4 – [12:19]
3 Gründe für die Peoplefotografie als Foto-Neueinsteiger – [18:33]
Abschließende Worte – [26:22]

Shownotes

Daily Portrait: [1:26]

DAILY PORTRAIT BERLIN BOOK from Daily Portrait on Vimeo.

Fotografenvorstellung: Edward Quin der Picasso-Fotograf

Fotoespresso

Buchvorstellung: WordPress 4

  • Buch: WordPress 4* von Alexander Hetzel
  • Meine Review zum Buch [Noch nicht Online!]
  • Alfahosting* Mein Internet-Host mit sehr gutem Service (u.A. mit einer Kinderleichten WordPress-Instalation)

Lohnt sich die Peoplefotografie für den Neueinstieg?

 

*Ja, genau: bei den Links handelt es sich um Affiliate-Links! Aber keine Angst, das tut nicht weh. Wer über diese Links einen Kauf tätigt, der unterstützt mich und meinen Blog! Mehrkosten entstehen dabei nicht. Vorab danke dafür

0
  Auch lesen!

Schreibe einen Kommentar