Aktfotografie in der Krise? #Fotominuten Folge 20

Geschrieben von:

Aktfotografie in der Krise?
#Fotominuten Folge 20

Vor meiner Sommerpause möchte ich noch mal ein „Klickstarkes“-Thema ansprechen:
Es geht um Aktfotografie.
Warum ist Aktfotografie so beliebt und warum gibt es trotzdem so wenig „Künstlerisch hochwertiges“ Bildmaterial.
Geht das in der Masse der Veröffentlichungen etwa nur unter?
Nach meinem Eindruck wächst das Genre, aber es gibt dafür immer weniger „Innovationen“.
Deswegen stelle ich in der Podcastfolge einige Akt-Portrait-Projekte vor, die ich gut finde und gebe auch ein paar
Tipps für Einsteiger in das Genre.

Die Folge ist recht Lang geworden (fast 1 Stunde) und ich konnte nicht mal alles vorstellen was ich geplant hatte.
Aber seht das einfach als Ausgleich dafür, das es erstmal die letzte Folge von #Fotominuten vor der Sommerpause sein wird.
Viel Spaß beim Hören.

 

Shownotes Folge 20

Gute Aktprojekte (bzw. Fotografen)

Verweise auf Perfomancekunst

Inspiration:

Sonstige Erwähnungen


___________________________________________
*Der Link ist ein Affiliate-Link der euch zu Amazon.de führt.

2
  Auch lesen!

Kommentare

  1. Beate  August 12, 2016

    Hallo,
    Dein Aufruf ging zwar nur an „Fotografen“, und von sowas fühle ich mich halt nicht angesprochen. Da das Thema „Aktfotografie“ jedoch mir sehr am Herzen liegt, melde ich mich hiermit als ein „Fotografin“, die sich gerne dazu unterhalten würde.

    antworten
    •  August 17, 2016

      Hallo Beate,

      der Aufruf war natürlich auch für Fotografinnen gedacht. Meine Sprache ist da nicht immer 100% PC 😉
      Ich finde es klasse das du dich meldest und komme sehr gerne auf dein Angebot zurück.
      Es würde mich wirklich freuen dich zu dem Thema in meinem Podcast etwas auszufragen.
      Zu dem Wie,Wann,Wo müssen wir uns nochmal austauschen.

      Beste Grüße
      Stephan

      antworten

Schreibe einen Kommentar