Indien Fotobuch

Geschrieben von:

Fotobücher sind seit einigen Jahren stark im kommen und auch mich hat der Trend erreicht.
Vor dem Zeitalter der Digitalfotografie war es üblich Fotoabzüge entwickeln zu lassen (bzw. es war nur so möglich sich die Bilder anzusehen). Glücklicherweise braucht man nicht mehr alle Fotos entwickeln lassen. Der Nebeneffekt davon ist, das dank der möglichkeiten sich Fotos auf digitalen Bilderrahmen Fernsehern und Computern anzusehen, kaum noch Fotos auf Papier gedruckt werden. Dieses ändert sich nun dank der immer popolärer werdenden Fotobücher.

Seit meiner Indienreise im Jahr 2007 habe ich mit der Idee gespielt einige Fotos von ihrem digitalen schlummer zu befreien und ihnen in der Form eines Fotobuches eine Körperliche Existenz zu geben. Die entstandenen Portrait- und Reisefotos in die Hand nehmen zu können und sie als Buch vorzeigen zu können ist letztendlich doch etwas edler als sie per Tablet, eBook Reader oder mittels durchklicken auf einem Laptop präsentieren zu müssen.

CEWE Fotobuch ausprobiert:
Deswegen testete ich den Fotobuchservice von CEWE Fotobuch. Die Software von CEWE Fotobuch ist sehr komfortabel und kinderleicht zu bedienen. Zur Auswahl stehen verschiedene Größen (Panorama, DINA 4, quadratisch ect.) und 3 Bindungsarten (Heft, Softcover oder Hardcover).

Nachdem ich 26 Fotos ausgewählt habe entscheide ich mich für das Format „quadratisch“ und für die kostengünstige Softcover Bindung. Nach dem anordnen der Fotos positioniere ich noch einige Texte und Voillá fertig war das Digitale Abbild meines Fotobuches.
Das ganze wurde nun an CEWE übertragen und als Lieferoption wählte ich den kostenlosen Abholservice bei einer DM Filiale.

Was mich an der Software von CEWE Fotobuch angesprochen hat war, das man jederzeit den Preis des Produktes sehen konnte. Dieses verhindert, das man z.B. ein teures Fotobuch erstellt und erst an der Virtuellen Kasse feststellt „Hopla ist das teuer“.
Nach 5 Tagen konnte ich das Fotobuch in den Händen halten und meine Indienfotos bewundern.

Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden. Die Softcoververarbeitung ist auf den ersten Eindruck auch in Ordnung (wie jeder weiß halten Softcover Verklebungen nicht ewig). Die Druckqualität der Fotos stellt mich auch weitgehend zufrieden. Mir ist klar das CEWE nicht mit der Druckqualität von Lumas oder White Walle mithalten kann.

Fazit:
Insgesamt kann ich den Fotobuchservice von CEWE Fotobuch weiterempfehlen und bin mit dem Fotobuch insoweit zufrieden das meine Erwartungen an das Produkt erfüllt wurden. Einziger Negativpunkt ist der Preis, der über dem liegt, was andere internationale Fotobuchanbieter z.B. Blurb veranschlagen.

Kurzfazit*

[+] – Software [komfortables erstellen des Buches möglich]
[O] – Qualität [in Ordnung aber kein „hochqualitativer“ Druck (siehe oben)]
[-] – Preis [liegt etwas über dem was internationale Anbieter verlangen]

*(Bewertung erfolgt nach der Ampel Skala (+=gut,O=mittel,-=schlecht)
** Die Firma CEWE hat mir einen Gutschein zum Testen ihres Fotobuches zur Verfügung gestellt.

0
  Auch lesen!