C/O Berlin Eröffnung ohne Gardrobe

Geschrieben von:

C/O Berlin Eröffnung:

Einen Häuserblock Schlange drausen, und drinnen keine Gadroben!

Wow, das sind aber viele Menschen, dachte ich mir und reihte mich ganz am Ende der Schlange ein. Wahrscheinlich hätte ich um 16 Uhr noch einen besseren Platz in der Schlange haben können. Um 16.43 warteten schon echt viele Menschen vor dem Amerikahaus.

Die Veranstallung kostet ja auch keinen Eintritt!

Kostenlos zieht immer viele Menschen an. Erst recht wenn es ein gefragtes Event ist und richtig beworben wurde. Über PR konnte sich das C/O nicht beschweren, am Pressetag waren wohl 300 Journalisten anwesend. Ich schaute mich in der Schlange um. Wenn ich die Zahl und das Alter der Besucher als Maßstab nehme, fällt das #grandopening14 absolut in die Kategorie „mega coolen Events des Bildungsbürgertums„.

Warum denke ich in solchen Situationen immer an das Zitat  […] zehn Millionen Fliegen können nicht irren?

Rucksäcke nicht erwünscht im  C/O

Also stellte ich mich als gute Fliege auf längere Wartezeiten ein.

COBerlin

C/O Berlin Der Eröffnungstag. Oben auf den Fotos Ché unten Menschenmassen.

Eine junge Frau informierte dieMenschen, in der Schlange über die Sicherheitsbestimmungen. Speziell die Menschen mit Rucksäcken. Sie sprach mich mit zuckersüßer Stimme an:

„Es tut mir sehr leid, aber mit dem Rucksack kommen sie nicht rein. Damit könnten sie Bilder umwerfen

„Was? Gibt es den keine Gardrobe

„Leider Nein, aber sie können ja zum Bahnhof laufen und den Rucksack dort einschließen, oder im Hotel um die Ecke gibt es auch Schließfächer“

Warum musste ich auch meinen Rucksack mitnehmen?

Waren die Fotos so schlecht befestigt, dass kleine Stoffrucksäcke zur Gefahr wurden?

Wenn ich meinen Rucksack einschließe ist mein Platz in der Schlange weg.

Will ich da wirklich rein?

Gedrängte Menschenmassen, verdecken sowieso den Betrachtungsgenuss. Das alles nur um  10€ Eintritt zu sparen und sagen zu können „ich war dabei“. Mit einem Blick nach hinten auf eine immer länger werdende Schlange dachte ich mir: Dann wirst du dir das C/O wohl irgendwann nächste Woche anschauen.

Ich glaubte der jungen Frau, dass es wirklich  keine Gardrobe gab. Absurder Gedanke, vielleicht wurde ich auch veralbert, in der Schlange stehen zu bleiben um festzustellen das ich mit Rucksack nicht reinkomme wollte ich auch nicht. Wie eine lustige Spaßkanone, die den Andrang auf das C/O etwas veringern wollte, sah die Dame nun wirklich nicht aus.

Ich gab meiner Angst vor Menschenmassen nach und freute mich kurz wie ein Kind das den Zahnarzt geschwänzt hat.

Aber hey, ich war immerhin beim Schlangestehen dabei.

Hype pur! Die C/O Pressekonferens am Mittwoch war schon überfüllt

Stern  und Zeit schreiben über das C/O inhaltlich ziemlich ähnliche Artikel: Gebäude mit 50er Jahre Chic und hoher Andrang bei der Pressekonferenz am Mittwoch. Was hätte mir die letzte Information sagen sollen? Lass den Rucksack zurück und erscheine um 16 Uhr.

Was ist eigendlich mit der  Gardrobe?

Wer vom  Charme der 50er Jahre schreibt und von „Plattenkalk, rauen Rippendecken und terrocottafarbigen Klinkern“ spricht, sollte auch erwähnen das die GARDROBE vergessen wurde!!!! Das alte Amerikahaus hatte eine, das weiß ich genau! Das habe ich mit eigenen Augen gesehen! Damals, vor langer langer Zeit!

Alle berichten über das C/O, aber keine schreibt über das „keine-Gardroben-du-kommst-mit-Rucksack-nicht-reinProblem.

Was ist los mit dem investigativen Journalismus?

Wurde euch dieses Detail auf der Pressekonferenz nicht mittgeteilt? Ok, in dem RBB Beitrag (auf der Seite rechts unten das Video anklicken) wurde erwähnt, das noch nicht alles fertig ist. Das ist ja auch verständlich, da die Bauarbeiten erst seit August 2013 richtig angefangen haben.

Ein kleiner Hinweis wäre da schon hilfreich gewesen. Ok, zugegeben: Hätte ich keinen kleinen Rucksack dabeigahabt wäre mir die Gardrobe wahrscheinlich egal gewesen.

Ach ja und Eliott Erwitt war auch da! Richtig, DER Eliot Erwitt, 86 Jahre alt, Magnum Fotograf und Legende. Er wurde extra zur C/O Eröffnung eingeflogen.

Da wurde im alten Amerika Haus einiges geboten.

Doof das ich nicht drin war.

Aber ich komme wieder, wenn ihr eine Gardrobe habt und etwas weniger Menschen dinnen sind :)

1
  Auch lesen!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar