Fotoserien per E-Mail? Mit dem Photomailer geht es

Geschrieben von:

Wie verschicke ich Fotos ganz einfach?

Jeder Fotograf kennt das Problem: „Wie verschicke ich eine Fotoserie einfach und schnell per E-Mail?“ Wenn man viele Bilddateien hat reicht eine E-Mail nicht aus. E-Mails können nur maximal 12-20 MB große Anhänge aufnehmen. Bei großen Datenmengen kann es deshalb vorkommen, dass die elektronische Post auf der Strecke bleibt.

Wie löst man das Problem? Soll man eine DVD per Post verschicken, oder alle Fotos auf einen FTP-Server zum Download bereitstellen? Es gibt eine bequeme Lösung für alle, die keinen FTP-Server zur Verfügung haben oder kein Briefporto ausgeben wollen. Die Softwarelösung heißt „Photo Mailer“ und wurde von der Firma „Ashaompoo“ entwickelt. Das Programm teilt die Fotos auf einzelne E-Mails auf und kann sogar ganze Fotoordner verschicken.

Der Ashaompoo Mailer

Was kostet das Programm?

Das Shareware Programm kann insgesamt 40 Tage kostenlos getestet werden. (10 Tage ohne Registrierung dann nochmal 30 Tage mit Registrierung). Möchte man das Tool nach dem Zeitraum weiter nutzen, kostet das 19,99 €.

— Shareware: 40 Tage kostenlos testen.

Hier der Link zum kostenlosen Photo Mailer Download: 

Funktionsweise

— So sieht die Benutzeroberfläche aus

Zuerst werden die Fotos, die verschickt werden sollen, angeklickt. Alternativ kann auch bequem ein ganzer Ordner einfügt werden. Das Programm liest automatisch alle Fotos aus dem Ordner aus.

 Nach Bedarf können auch einzelne Fotos entfernt werden. Anschließend kann man den Text der E-Maile verfassen und die Qualität bestimmen in der die Fotos verschickt werden sollen.

— Die zu verschickenden Fotos sind geladen.

 

Das Programm rechnet aus, wie viele E-Mails der Photomailer benötigt um die Bilder zu verschicken. Danach muss man nur noch seine E-Mail Account Daten angeben und die Fotos werden versendet.

 

 


 Meinung über den Photomailer

Das Programm ist übersichtlich aufgebaut und einfach zu bedienen. Das Splitten einer Foto-Mail in mehrere Kleinere wird problemlos durchgeführt.

Meiner Meinung ist das Programm gut geeignet für „mittlere“ Fotomengen. Das heißt Fotos die vielleicht in 2-4 E-Mails verschickt werden könnten und für die es sich nicht lohnt seinen FTP Server zu nutzen. Wenn man sehr viele Fotos verschicken möchte (z.B. ALLE 2,5 GB Fotos aus dem letzten Shooting), gibt es wahrscheinlich bessere Lösungen. Denn wenn das E-Mail Postfach des Empfängers nicht genügend freien Speicherplatz hat, kann auch der Fotomailer dieses Problem nicht lösen.  Große Datenmengen sprengen einfach jedes E-Mail Postfach.

Um 20-100 MB Fotos bequem zu verschicken, ist der Photo Mailer sehr hilfreich.

— Statusanzeige der verschickten E-Mailes

 

Kurzfazit:

  • Zu empfehlen für Fotomengen die sich 2-3 E-Mails fassen lassen(20-100 MB).“
  • Auch geeignet für Massenmails“ (um ALLE meine FOTOS an ALLE meine Freunde zu schicken)

 [+] Benutzerfreundlichkeit: einfache und übersichtliche Menüführung

[+] Funktion: bequem Foto-Mails verschicken

[o] Preis: dafür das das Programm nur Mails aufteilt finde ich den Preis recht hoch. (aber es gibt ja die Option das  kostenlos zu testen)

Kosten: 40 Tage Umsonst!  – danach 19,99 € (Shareware)

Die Bewertung erfolgte nach der “Ampel Skala” (+=gut, O=mittel,-=schlecht)

Schlussfrage an die Leser: Wie löst Ihr das „Fotoverbreitungs-Problem“?

Kennt jemand eine andere Möglichkeit schnell Bilddatenmengen zu verschicken (z.B. ein anderes Programm/Plugin ect.)?

Zu diesem Beitrag:

Dieser Beitrag ist von Hallimash gesponsert worden und befindet sich deswegen in der Rubrik „Sponsored“. Nichtsdestotrotz beinhaltet dieser Artikel meine ehrliche und ungeschönte Meinung.

Blog-Marketing ad by hallimash


 

 

0
  Auch lesen!

Schreibe einen Kommentar