Tipps für Visuelle-Blogs – Blogtuning für Fashion- Style & Fotoblogger

Geschrieben von:

Blog Tuning für visuelle Blogger mit einfachen Mitteln!

Dein Blog lebt vor allem von Fotografien & Bildern? Du hast einen Visuellen-Blog und möchtest ihn auf die nächste Stufe heben?

Dieser Artikel zeigt an welchen Stellen angesetzt werden kann, um einen Blog zu verbessern! Wie bekomme ich mehr Leser und Kommentare? Wie mache ich meinen Blog überhaupt bekannt? Dieses Thema beschäftigt wohl jeden Blogger. Zum Blog Marketing wurden schon tausende Artikel verfasst. Ganze Blogs beschäftigen sich sogar nur mit diesem Thema. Leider gehen die meisten dieser Artikel nicht auf die spezifischen Blogkategorien ein. Bei Blogs, die Inhalte über Bilder und Fotografien vermitteln (Visuelle-Blogs) müssen auf andere Elemente geachtet werden, als z. B. bei Technik Blogs, die oft sehr minimalistisch sind. In meinem Beitrag 5 Tipps für bessere Fashion Blog Fotos habe ich Tipps für Fashionblogger beschrieben. Dieser Beitrag hingegen beschäftigt sich mit einfachen Ratschlägen die für alle „visuellen Blogger“ (z. B. Fashion-, Style & Beauty, Design- und Fotoblogs) nützlich sind.

Was ist ein Visueller-Blog?

Ein visueller Blog vermittelt Informationen zum Großteil mit seinem Erscheinungsbild, seinen Fotografien und Bildinhalten.

Welche Blogarten gehören zu den Visuellen-Blogs

So sollte es nicht gemacht werden! Übertriebene Farbbearbeitung wie diese ist nicht zu empfehlen.Auserdem unschöne presentation des Schmuckstücks.

So sollte es nicht gemacht werden! Übertriebene Farbbearbeitungen wie diese sind nicht zu empfehlen. Auch auf eine unschöne Präsentation, wie z..B. die Befestigung des Schmuckes an einem Hacken sollte, verzichtet werden.

Allgemeingesprochen gehören zu den visuellen Blogs alle Blogkategorien, die stärkeren Wert auf Design und Bilder legen. Die Übergänge in den Kategorien von in Blogs sind oft fließend, aber in der Regel gehören Style & Fashionblogs, Beautyblogs, Design & Zeichenblogs und natürlich klassische Fotoblogs dazu.

Worauf ist bei einem visuellen Blog zu achten?

Wichtig sind das Design und die Bildinhalte. Wer hätte das gedacht? Texte spielen zwar in einigen Blogkategorien wie z.B. bei Style & Fashion Blogs eine stärkere Rolle. Wichtig ist jedoch, dass die Texte, die vom neusten Fashion Haul berichten mit starken Fotos geschmückt sind. Ein Blogleser wird sein Augenmerk in der Regel zuerst auf die Fotos legen und dann entscheiden, ob der den Text liest. Fotos entscheiden bei den Blogs, ob der Text gelesen wird oder nicht!!

Wichtig Fotofehler vermeiden!

Bei jedem Visuellen-Blog ist es wichtig, dass „Fotofehler“ vermieden werden. Was ist denn ein Fotofehler? Damit meine ich, dass keine Bilder verwendet werden, die eine falsche oder abschreckende Wirkung auf den Leser haben. Beispielsweise bei einem Style & Fashionblog ist darauf zu achten, dass Fotos von Accessoires und Kleidung nicht übertrieben bearbeitet werden (Beispielfoto). Der Leser wird in die Irre geführt, wenn z. B. die Farben per Photoshop bei einem Lippenstift verändert werden. Das Gleiche gilt für Produkttestblogs. Wenn beispielsweise Schmuck vorgestellt wird, sollte auf Spielereien mit der Tiefenschärfe verzichtet werden (siehe Foto). Die Glassteine der Ohrringe kommen durch die hohe Tiefenschärfe nicht zur Geltung.

Was bedeutet das für den Blogger

Wenn Design und Fotografie entscheidend ist, sollte ein Großteil der Energie in diesen Bereich gesteckt werden. Klingt logisch oder? In der Startphase eines neuen Blogs ist besonders auf das Design des Blogs zu achten. Designelemente können in der Startphase eines neuen Blogs auch noch geändert werden. So empfiehlt es sich einige Nutzer den Blog testen zu lassen und Ihr Feedback zu erfragen. Dieses sollte über direkte Anfragen bei anderen Bloggern oder über Blogforen wie www.blogzug.de erfolgen. Das Design ist meiner Meinung nach sogar wichtiger als die Nutzerfreundlichkeit. Soll das bedeuten das „style over substance“ geht? Nein eben nicht, „style is substance“! Die Nutzerfreundlichkeit ist aber auch wichtig und sollte nicht vernachlässigt werden.

.

Als Grundregel für Visuelle Blogs gilt deswegen:

  •        Optimierung des Designs in der Startphase
  •        Design vor Nutzerfreundlichkeit!
  •        style is substance!

    .

    Portrait-Foto-Kunst-2013-Fashion-Block-schmuck2

    Auch kein gelungenes Foto!
    Der Schärfebereich lässt nicht den ganzen Ohrring erkennen.

.

3 Punkte zum Blogdesign

 

1. Orientierung des Designs an der Leserschaft

Zuerst sollte klar sein wen ihr ansprecht! Ein Hochzeitsfotograf brauch ein anderes Blog-Design, als ein Fotograf der primär Gothic Portraits und Ubex Fotografie betreibt. Warum ist das so? Weil jede Lesergruppe Design-Vorlieben hat. Diese sollten bekannt sein und berücksichtigt werden. Sie genau zu treffen ist nicht unbedingt notwendig. Es kann sogar teilweise davon abgewichen werden um sich von den vielen anderen Blogs zu unterscheiden. Wichtig ist jedoch, dass man seine Leserschaft nicht durch ein irreführendes Design verschreckt!

  • Design an den Interessen der Leserschaft anlegen
  • Leser nicht durch Design verschrecken

2. Auffallen ist gut, aber bloß nicht übertreiben!

Ein einzigartiges Design, das als Erkennungszeichen für den Blog dient ist sicherlich nicht einfach aus dem Ärmel zu schütteln. Bei dem Versuch sich von anderen Blogs zu unterscheiden versuchen gerade oft Blog Neulinge mit überladenen Sidebars den Blog zu verschönern.

Hier gilt weniger ist mehr! Zu viele Elemente lenken von den Artikeln und den Fotos der Beiträge ab. Verwendet Nicht zu viel Krims Krams“, wie die Fashion Bloggerin Masha Sedgwick in Ihrem Blog schreibt. Wichtig ist es also auch, eine gut leserliche Schrift zu verwenden.

  • Design nicht überladen
  • gut lesbare Schrift !!! (auch wenn der Text eine untergeordnete Rolle spielt, sollte er trotzdem lesbar sein)

3. Die Fotos sollten gut zur Geltung kommen.

Fotos könne durch einen neutralen Hintergrund gut zur Geltung gebracht werden. So verwenden viele Galerien einen weißen Hintergrund, um nicht von den Fotos abzulenken. Der typische weiße Hintergrund kann aber oft langweilig wirken. Deswegen ist es eine gute Alternative die Fotos mit Rahmen zu versehen und sie dadurch  zu betonen.

Erfolg oder kein Erfolg woran liegt es?

Die Grundlage dafür, ob ein visueller Blog Erfolg hat, liegt im Design und den visuellen Inhalten. Bloggen ist ein Langzeitsport und das Layout von Internetseiten überholt sich oft. Deswegen sollten Layout und Design immer im Auge behalten werden und auch nach einiger Zeit überprüft werden. Ich hoffe der Artikel konnte einen Einstieg in die Blogoptimierung bieten. Weitere Fragen zu dem Thema „Worauf ist bei einem visuellen Blog“ zu achten, werde ich in weiteren Beiträgen erörtern.

2
  Auch lesen!

Kommentare

  1. Sunshine  August 1, 2013

    Sehr interessante Sichtweise. Wobei es eigentlich klar sein sollte, dass die Bilder ansprechend gestaltet werden müssen. Zu viele Bilder sind auch wieder nicht so schön, ein Mittelding ist wohl wie immer am besten :)
    Das sich das Design im Laufe der Jahre ändert ist verständlich, das ist wie mit der Mode. Irgendwann haben sich die Leute sattgesehen oder etwas anderes ist gerade „In“

    antworten
  2. Sid  August 5, 2013

    Hihi, ein Schmuckstück am Hacken wäre allerdings mal eine neue Trendrichtung.
    Ein Schmuckstück am Haken ist allerdings nur halb so trendy, Recht haste;)
    Liebe Grüße Sid

    antworten

Schreibe einen Kommentar