Blogmarketing Für Unternehmen – Grundlagen [E-Book]

Geschrieben von:

Gerade auf dem Weg ein Social Media Experte zu werden? Dann Bitte kurz anhalten und unbedingt dieses kostenlose E-Book downloaden und lesen. Das verkürzt den Weg ungemein!  

Blogmarketing Für Unternehmen -Grundlagen

„Auf dem Weg zum Social Media Experten“

Wie sagt man so schön: „The best things in life are free“.

Das gilt auch für dieses kostenlose E-Book in dem ich meine Erfahrungen teile.

 

Hier das E-Book downloaden!
 

Blogmarketing ist wichtig! Vieles wird aber überbewertet!

Seit einiger Zeit schreibe ich auch über Tipps zum Bloggen speziell für Fotografen, Künstler und Fotokünstler.

Jetzte werden einige Sagen:

Das ist doch nur Marketing! Was denn Marketing mit Kunst zu tun?

Eine ganze Menge! Ich würde sogar sagen Kunst und Marketing bedingen sich!

 “ 2/3 des Erfolges eines Künstlers hängt an der Vermarktung seines Werkes und seiner Person ab!“

Wenn das Vermarkten des Werkes so einen hohen Stellenwert hat, dann darf das Thema Blogmarketing auch nicht fehlen!

Aus  meiner Beschäftigung mit dem Thema ist dann ein E-Book entstanden!

Meine Erfahrungen möchte ich kostenlos weitergeben und zur Diskusion stellen. Anregungen, Meinungen und Kritik können gerne in die Kommentarbox geschrieben werde.

Für wen ist das E-Book gedacht?

Gerade für kleinere Unternehmen, die sich noch  nicht mit dem Thema „bloggen“ auseinandergesetzt habe, kann  mein E-Book eine Hilfe darstellen.  Das Buch zeigt ein Überblick, sowie ein paar Tipps, um  einen erfolgreichen und lesenswerten Firmenblog aufzubauen.

Allgemeingesagt führt dieses E-Book in die Grundlagen  des Blogmarketings ein.

Nicht mehr und nicht weniger.

Wer sich das  Geheimes Erfolgsrezept zum Bloggen verspricht, der wird in diesem Buch nicht fündig werden.

Wenn jemand ein E-Book sucht, welches solide Basics erklärt und  auch die kritische Frage nach Kosten und Nutzen stellt, der sollte sich das E-Book anschauen.

Angesprochen werden zwar Unternehmen und Selbständige (z.B. ein Einzelkünstler). Für jeden, der seinen Blog optimieren möchte sind die Informationen nützlich.  Ob für  Selbständig tätige, Hobby– oder gar Profiblogger das Thema Blogoptimierung ist für jeden interessant der seinen Blog verbessern möchte.

 „Macht ein Blog für mich und mein Unternehmen Sinn?“

Das sollte sich jeder Unternehmer erst einmal gut überlegen. Die Frage wird oft Unterschlagen, da scheinbar alle anderen Social Media Experten blogverliebt sind und Blogs als das nonplusultra Marketingtool sehen.

Die Frage ist aber wichtig. Ein Block erforder Zeit und Einsatz damit er erfolgreich ist. Dabei ist es egal ob sich die Frage ein Fotograf, ein freier Künstler, ein Architekt oder ein Steuerberater stellt.

Oft wird aus dem Thema Blogmarketing eine Wissenschaft gemacht. Nicht in diesem E-Book!

Für viele Kleine- und Mittelständische Unternehmen ist eine zu komplexe Betrachtung gar nicht erforderlich. Um einen einfachen Einstieg zu finden reichen zunächst einige wichtige Grundlagen.

Deswegen vermittelt das E-Book ausgewähltes Grundlagenwissen das einen Überblick über die Thematik verschafft. Dem Leser wird ein Verständnis vermittelt und gezeigt  an welchen Stellschrauben man drehen kann.

Was beinhaltet das E-Book?

Das E-Book hält sich nicht mit der Frage „Was ist ein Blog“ auf!  Es steigt direkt in Überlegungen ein, die für einen Business Blog relevant sind.

  •       Schnellen Einstieg ins Blogmarketing
  •      Kritische Betrachtung „Brauche ich einen Blog?“ / „Was sind alternativen?“
  •      Grundlagen auch für nicht „blogaffine“ Leser
  •      Weiterführende Links & Empfehlungen

Blogmarketing – Grundlagen komprimiert auf das Wesentliche!

Damit es einen schnellen Einstieg in die Materie gibt findet eine Beschränkung auf einige wesentlichen Kernthemen statt. Dieses „Gerüst“ kann dann bei bedarf weiter mit Informationen gefüttert werden. Je nachdem was für den Firmenblog relevant ist und was nicht.

  •       Warum sind Blogs im Vorteil?
  •       Grundlagen des Bloggens
  •       Welche Blogstrategien gibt es?
  •       Was hat es mit Social Media Experten auf sich?
  •       Wie betreibe ich Erfolgsmessung?
  •       Google Analyitcs, Adsens & Co  – Was ist wichtig?

 

Hier geht es zum Download des E-Books!

Blogmarketing Für Unternehmen -Grundlagen

 

 

14
  Auch lesen!

Kommentare

  1. sunni  Februar 11, 2014

    Hallo!
    Ein sehr interessantes thema. Hab den Beitrag nur so verschlungen.

    Ich bin der Meinung, das für manche Unternehmen schon ein Blog sinnvoll ist. Somit wird das Unternehmen gefördert und bekannter gemacht. Außerdem kann man so erkennen, dass sich jemand um sein Unternehmen/blog dann auch wirklich kümmert.

    Es gibt aber auch Ausnahmen. Hab schon Blogs von Unternehmen und sogar Geschäften gesehen, die einfach Sinnlos sind. Da wird 1 Bild gepostet und nur sehr wenig Text, sodass man damit nichts anfangen kann…

    Ich werde dir weiterhin folgen, den hab noch ein paar interessante Themen gefunden…
    LG

    antworten
    • Stephan Schwartz  Februar 11, 2014

      Das freut mich das dir der Artikel gefallen hat :)

      Ich glaube sogar daran, dass ein Blog für die Meisten Unternehmen wirklich hilfreich ist, wenn sie den Blog richtig nutzen würden.
      Deine Beobachtung kann ich nur bestätigen. Manche Unternehmensblogs wirken recht leer und nicht gerade einladend.
      Nach meiner Erfahrung haben viele Unternehmen nicht die Kapazitäten oder dei Motivation etwas aus ihrem Blog zu machen.
      Dadurch wird dann oft Potenzial verschenkt was prinzipiell sicherlich da wäre…

      Lieben Gruß Stephan

      antworten
  2. Ann-Bettina  Februar 11, 2014

    Hallo Stephan,
    habe mir gerade dein eBook angesehen. Eine wirklich sehr nützliche Zusammenstellung der Basics.
    Aber bist du sicher, dass das Impressum als Link ok ist? Bei dem ganzen Abmahnwahnsinn im Moment…
    Viele Grüße
    Ann-Bettina

    antworten
    • Stephan Schwartz  Februar 11, 2014

      Hallo Ann-Bettina,
      Danke für den Hinweis. Jetzt hast du mich etwas verunsichert, eigendlich dachte ich das der Link ausreichen würde.

      Sicher bin ich mir das jentzt aber nicht mehr, weil es bezüglich E-Books nach meinem Kenntnisstand zufolge
      noch keine gefestigte Rechtsprechung gibt.

      Nach einiger Recherche in Foren und Gesetzestexten bin ich zu folgender Auffassung gekommen

      Nach meinem Kenntnisstand ist die Impressumspflicht bei Druckerzeugnissen vorgeschrieben und bei E-Books nicht. Es gibt bezogen auf Presserzeugnisse in den einzelnen Landesnormen (Landespressegesetzen) Vorschriften, die E-Books Druckerzeugnisen gleichsetzen. (z.B. in Sachsen-Anhalt § 6 Abs.5 Presserecht) Das ist von Bundesland zu Bundesland jedoch unterschiedlich. Berlin hat so eine Normierung nach meiner Recherche nicht. (Quelle: http://www.ebokks.de/2012/08/09/selbstverleger-und-die-impressumspflicht/) Also würde die Impressumspflicht des Telemediengesetz und damit dei 2 Klick Regel des BGH gelten (auch wenn einzelne Gerichte OLG Oldenburg das wieder anders sehen)

      Rechtlich ist das ganze wohl noch eine art Grauzone.

      Als Vergleich habe ich mich an anderen E-Book orrientiert, z.B. an einem E-Book einer Rechtsanwaltskanzlei (schwerpunkt Internetrecht) zur Impressumspflicht bei Facebook.
      http://rechtsanwalt-schwenke.de/wp-content/uploads/facebook_recht.pdf

      Die Haben auch kein Impressum sondern nur Links und Ihre Kontaktdaten!!! (klar as hilft mir auch nicht weiter wenn ich abgemahnt werden sollte) Aber wenn die Profis das so machen,
      dann wird es ja wohl stimmen…

      An dem Gedanken habe ich jetzt aber Zeifel bekommen, sprich deren E-Book ist von 2011, also nicht unbedingt aktuell.

      Um das ganze kurz zu machen: Nach einigem Überlegen werde ich as E-Book mit einem Impressum nachrüsten. 😉

      Danke für den Hinweis, die Version 1.1 geht auf dich :)

      Lieben Gruß Stephan

      dort ist auch kein vollständiges Impressum zu finden.

      antworten
  3. Kleckerlabor Blog  Februar 11, 2014

    Klasse Artikel, bei die nächst möchliche gelegenheit werde ich auch deinen EBook an meine Leser weiter empfehlen

    antworten
    • Stephan Schwartz  Februar 12, 2014

      Danke :)

      würde mich wirklich freuen wenn du das E-Book weiterempfehlen würdest.

      Viele Grüße Stephan

      antworten
  4. lisa  Februar 11, 2014

    hallo,
    ein wirklich sehr interessanter artikel, werde mir auf jeden fall auch mal dein ebook zu gempte führen (:

    antworten
  5. Eva Katharina  Februar 12, 2014

    Das klingt ja wirklich total interessant! Und kostenlos ist wohl immer gut, ich werde mich mal ein bisschen im eBook umschauen!
    Liebe Grüße :)

    antworten
  6. Ann-Cathérine  Februar 13, 2014

    Das ist wirklich mal interessant…besonders hilfreich für mich, da ich meine Bachelorarbeit über so ein Thema schreiben werde! Vielen Dank dafür :)

    Viele Grüße

    antworten
    • Stephan Schwartz  Februar 13, 2014

      Das Thema ist wirklich sehr spannend!Wenn du deine Bachelorarbeit verföffentlichst wäre ich sehr daran interresiert sie zu lesen. :)

      Viele Quellen zu dem Thema konnte ich auch in englischsprachigen Blogs finden. Im Amerikanischen Raum gibt es zu dem Thema einfach viel mehr zu lesen

      Es mich jedenfalls sehr das mein E-Book dir etwas weiterhelfen konnte.

      Viel Erfolg bei der Bachelorarbeit!

      antworten
  7. Janine ♥  Februar 13, 2014

    Das hört sich aufjedenfall sehr interessant aus, werde es mir mal genauer anschauen :)

    antworten
  8. BeautyKüma  Februar 14, 2014

    Sehr guter Beitrag , habe auch schon nach gedacht ,E-Books zu schreiben , traue es mir aber nicht zu :) habe es nicht so mit Komma Setzung und Co 😀

    antworten
    • Stephan Schwartz  Februar 14, 2014

      Hey, danke für dein Kommentar

      Ich muß zugeben, dass meine Rechtschreibung und Kommasetzung auch nicht perfekt sind. So etwas sollte einem nicht abhalten ein E-Book zu schreiben.

      „Richtige“ Autoren die Bücher schreiben lassen ihr Werk auch lektorieren.

      Wenn du ein passendes Thema hast traue dich einfach ran!

      Ein E-Book ist auch nicht viel anders als ein größerer Blogartikel.

      Klar hat man mehr Auffwand mit einem E-Book und sicherlich sollte noch jemand anderes den Inhalt lesen. Mehr Augen sehen mehr Fehler 😉

      Lieben Gruß
      Stephan

      antworten

Schreibe einen Kommentar