Review -Perfekte Schönheit: Styling, Make-up, High-End-Retusche

Geschrieben von:

Review: Perfekte Schönheit – Lern DVD von DomQuichotte

Die Beautyretusche mit Photoshop gehört zu den am häufigsten nachgefragten Bildbearbeitungsaufgaben. Sei es, dass eine EIfenbeinhaut gezaubert wird oder kleine Makel korrigiert werden. Die Retusche ist in der modernen Portrait– und Fashionfotografie nicht mehr wegzudenken.
Auf der DVD Perfekte Schönheit: Styling, Make-up, High-End-Retusche plaudert der professionelle Bildbearbeiter DomQuichotte aus dem Nähkästchen. Er zeigt schrittweise, wie die gängigen High-End-Retusche-Techniken funktionieren und wann man sie anwendet.
Ja, er verrät auch einige „Profi-Tricks“. Der provokante Titel der DVD ist ironisch zu verstehen, an einigen Stellen wird darauf hingewiesen, dass Schönheit im Auge des Betrachters liegt.
Monsieur DomQuichotte will Schönheit nicht absolut normieren.

Was beinhaltet die DVD „Perfekte Schönheit“?

Allgemeiner Teil

Der allgemeine Teil der DVD bietet einige Gedanken zur Philosophie der Bildbearbeitung:
Wann ist ein Bild zu viel retuschiert und ab wann beginnt die Manipulation.
Abgerundet wird der allgemeine Teil mit einer Einführung in Make-up und Styling.
Am Ende gibt es einen anatomischen Überblick über den menschlichen Körper.
Dieser Teil ist sehr ausführlich und man kann viel über Augen, Mund und Nasenformen erfahren.
Mir war gar nicht bewusst, wie viele verschiedene Augenformen es gibt (siehe Video).
Jetzt mag der Eine oder Andere fragen:“Wozu brauche ich das?“
Diese Informationen helfen beim Verständnis, wie man retuschieren kann, ohne die Anatomie des Menschen zu verfremden.

Retusche-Methoden (Basistechniken)

In dem Teil werden die verschiedenen Verfahren der Bildbearbeitung erklärt.
Das fängt bei der Erklärung der Werkzeuge an. Die ganzen Basics werden erläutert: Stiftgröße, Reparaturpinsels etc. Dann geht es weiter mit Techniken wie Dodge bis hin zur Frequenztrennung.
Wer sich schon mal gefragt hat was die „Frequenztrennung“ ist und wozu man sie braucht, dem wird in diesem Teil alles erklärt, was er zu dem Thema wissen muss.

Bildbearbeitung und Beauty-Retusche in der Anwendung

Es gibt viele Anwendungsbeispiele:
Ein ganzer Abschnitt ist der Gesichtsretusche gewidmet. Wie richtet man Lippenstift digital? Wie optimiert man Augen und Wimpern in der Beauty-Bildbearbeitung?
Diese Fragen werden ausführlich in einzelnen Videos besprochen. Für viele Detailfragen findet man eine Antwort auf der DVD in einem Video. An einzelnen Bildern werden die Anleitungen schrittweise vorgeführt.

Shootings

In dem Shootingteil wird die komplette Entstehung einzelner Fotos gezeigt. Sozusagen vom Shooting bis zur Bildbearbeitung. Die Bildidee wird erläutert, man sieht wie das Make-up und Styling erfolgt. Dann wird das Shooting gezeigt. Danach erfolgt die Bildauswahl per Lightroom und einige Ausführungen zur Arbeitsweise in Lightroom. Anschließend wird die Bildbearbeitung und Retusche gezeigt.
Die Shootings lockern die DVD auf. Auch wenn man von den Shooting-Videos nicht zu viel erwarten sollte, der Schwerpunkt liegt klar auf der Bildbearbeitung.

Positives an der DVD: Die Mischung stimmt!

Mehr als nur Bildbearbeitung
Die DVD bietet mehr als nur Bildbearbeitung: Es werden auch Shootings gezeigt und die Akteure, die mitwirken werden vorgestellt und interviewt. Mir haben sehr gut die Detailvideos zur Retusche gefallen (z.B. Haarbearbeitung und dem Frisurenstyling in Photoshop). Diese eignen sich auch zum „Nachschlagen“, wenn man in der Zukunft auf ein spezielles Bearbeitungsproblem stoßen sollte. Die flankierenden Informationen, die über die typische Bildbearbeitung hinausgingen fand ich auch gut. Damit meine ich, dass folgende Themen angesprochen werden: „Wie viel Bildbearbeitung darf es denn überhaupt sein?“ und „Welches Equipment sollte man nutzen?“ („Maus“- oder „Zeichentablet“).
Im Endeffekt ist es ja jedem selbst überlassen, mit was er arbeiten möchte oder wie viel Bildbearbeitung einem zusagt. Aber die Ausführungen zum Grafiktablet und die speziellen Arbeitstipps habe ich als nützliche Bonus-Informationen empfunden. (Ja, ich gebe es zu, ich als „Mausveteran“ überlege ernsthaft welches Zeichentablett ich mir zulegen werden.)

Das Zusatzmaterial: wichtiges Tool für die Retusche
Eine Aktion für Photoshop ist der DVD beigelegt. Diese enthält automatisierte Prozesse für Dodge and Burn, die Frequenztrennung und dem Erstellen von Kontrollebenen. Das Tool habe ich als sehr hilfreich und zeitsparend empfunden.

Viel Material und fairer Preis
Viele Stunden Training (ca. 8 Stunden) zu einem fairen Preis. DomQuichotte ist ein Profi in der Bildbearbeitung und das Preis-Leistungsverhältnis finde ich gut.

Was man bei „High-End“ beachten sollte

Ein Kleinigkeit sei angemerkt: High-End-Bearbeitung braucht High-End-Fotos!

Bei dem Shootingteil der DVD fehlt für den „0815-Hobbyfotografen“ vielleicht die Anwendbarkeit. Ein Hobbyfotograf wird nicht über die umfangreichen Ressourcen verfügen, die bei den Shootings für die DVD aufgewendet wurden.
Das sollte aber keine Rolle spielen, da die Methoden der DVD durch einen Hobbyfotografen auch eine Nummer kleiner umgesetzt werden können.
Die DVD konzentriert sich in ihren Bildbeispielen sehr stark auf einen speziellen „Beauty-“ und „Fashion“-Geschmack. Die Shootings erfolgen deswegen auch mit einem umfangreichen Styling und einem professionellem Make-up. Das ist völlig normal für ein Magazin-Shooting.
Wer sich diese DVD zulegt, der will natürlich sehen wie ein Profi arbeitet. Ob das in der Gesamtheit vom Einzelnen umgesetzt werden kann, ist eine ganz andere Geschichte.
Wer also kein attraktives Model, keine geübte „Make-up-Artistin“, keine Stylistin, kein Studiolicht und auch keine passende Location hat, der sollte nicht frustriert sein, wenn seine Fotos nicht mit denen auf der DVD mithalten können.

Diesen Faktor sollte man bei dem Kauf der DVD beachten. Die Bildbearbeitungstechniken, die gezeigt werden, kann man wie gesagt für jede Retusche benutzen. Wenn man vergleichbare „High-End-Ergebnisse“ erwartet, braucht man natürlich High-End Fotos.
Wer also denkt: “Ich eigne mir ein paar Photoshop-Tricks an und dann sehen meine Fotos wie die von einem Profi aus“ wird enttäuscht werden. Dazu gehört noch etwas mehr, die DVD kann einen aber auf den richtigen Weg bringen.

Bildbearbeitung-DVD

Wer sich mit Bildbearbeitung speziell für die Peoplefotografie beschäftigen will, macht mit der DVD alles richtig!

Für wen ist die DVD

Für Fotografen und Bildbearbeiter, die sich mit „Fashion“ und „Beauty“ auseinandersetzen wollen.
Die DVD ist für Anfänger bis Fortgeschrittene geeignet.
Anfänger werden gut in die Thematik eingeführt und bekommen auch einen Überblick durch die Shooting- und Styling-Elemente, auf die neben der Bildbearbeitung Wert gelegt wird.
Fortgeschrittene können sich einige Kniffe von DomQuichotte abschauen. Sie können z.B. gezielt suchen, wie einzelne Körperpartien (z.B. das Problemfeld Haare) bearbeitet werden können.
Vorkenntnisse in Photoshop sind nicht erforderlich.
Die Erklärungen richten sich an Menschen, die schon einmal mit Photoshop gearbeitet haben. Grundkenntnisse über Ebenen, Filter und Werkzeuge helfen da ungemein.
Wer nicht so fit in Photoshop ist, der muss sich die betreffenden Videos öfter anschauen.

Fazit: klare Kaufempfehlung!

Mir hat die DVD sehr gut gefallen. Da ich mich auf die Portrait- und Peoplefotografie konzentriere, ist das Thema für mich einfach super spannend. Mein Kenntnisstand dazu konnte ich auch etwas erweitern. Die DVD macht einfach Spaß. Zu sehen, wie ein Profi arbeitet finde ich sehr inspirierend: Worauf legt er Wert bei einem Shooting? Wie ist sein Workflow bei der Retusche? Welche Tools werden wann benutzt?
Für einen Einblick und Vertiefung in das Thema „Beauty-Fotografie“ ist die DVD wirklich brillant.

 

Mein Dank geht an den  Rheinwerk Verlag, von dem ich die DVD  Perfekte Schönheit: Styling, Make-up, High-End-Retusche* als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen habe. Der Blogbeitrag zeigt meine unbeeinflusste Meinung über die DVD.

0
  Auch lesen!

Schreibe einen Kommentar