Kamerakauf: Spiegelreflex oder Systemkamera?

Geschrieben von:

Spiegelreflex  oder Systhemkamera

Der Kamerakauf: Welche Kamera ist die richtige für mich?

Vor einiger Zeit hatte ich den Tod der Kompaktkameras vorausgesagt. Zur Zeit gibt es aber einan ganz anderen Trend: Die Systemkameras, lösen die DSLR Kameras ab. Der Vormarsch der Systhemkameras ist seit einiger Zeit zu beobachten und wurde schon 2013 im Blog von neunzen72.de beschrieben. Deswegen werfen wir heute einen Bllick auf die Systemkameras.

Meine aktuellen 3 Preis-Leistungs Lieblinge aus der Familie der Systemkameras gibt es unten.

Der Vorteil der Systemkamera:

Systemkameras sind kleiner und schneller zur Hand, wenn man ein Foto machen möchte. Gerade in der Reportagefotografie ist das ein riesiger Vorteil. Mal ehrlich, wer braucht heutzutage noch den, schweren Spiegel (das Markenzeichen der Spiegelreflexkameras), wenn man einen Digitalsucher hat?

Auch immer mehr Fotografen steigen auf Systemkameras um. Der Fotograf Paul Ripke schwört schon seit Jahren auf eine kleine Leica. Mit eine solchen Kamera ist auch das Fotobuch Die Nationalmannschaft – One Night in Rio entstanden. Wenn der  persönliche Fotografen, der deutschen Nationalelf bei seiner wicthigsten Fotoreportage (Die WM 2014) mit einer handlichen Kamera arbeitet, dann spricht das wohl für die kleinen Systemkameras.

Systemkameras haben sehr ähnliche Eigenschaften wie die „großen“ DSLR Kameras (z.B. Wechselobjektive), aber nicht deren Nachteile (z.B. das hohe Gewicht). Das stellt einen ungemeinen Vorteil dar.

Kamerakauf: Welche Systhemkamera ist die richtige für mich?

Für mich ist immer zunächst wichtig, die Orientierung im Konsumdschungel zu behalten. Alle Kamerahersteller sagen, dass ihre Kameras super sind. Aber was will ich als Käufer? Passen diese Kameras auch zu mir, oder will man mir eine Funktion verkaufen, die ich absolut nicht brauche? Das muss jeder Individuell herausfinden. Meiner Meinung nach ist der reine Vergleich von Kamerawerten oft nicht entscheidend. Was nutzt mir ein Top Autofokus, oder ein Super Seonsor mit ganz vielen Megapixeln wenn mir die Bedienellemente mir nicht zusagen? Aus diesen Gründen halte ich Kamerakauf immer für eine sehr persönliche Entscheidung.

Weihnachten: Zeit für den Kamerakauf?

Weihnachten naht und bei dem bevorstehenden Fest des Konsums,äh ich meine Liebe,  denke ich über den Kauf einer neuen  Kamera nach. Hey, für irgendwas muss man ja sein Weihnachtsgeld ja ausgeben. Es muss ja  nicht gleich eine 2500 € Leica* sein! Ich heiße ja auch nicht Paul und fotografiere auch keine Fußballer.

 3 Systhemkameras – Preis Leistung zählt für mich

Es gibt aktuell einige Kameramodelle, die ich persönlich spannend finde und für mich in die engere Auswahl genommen habe. Auf der Photokina 2014 habe ich sehr viele  Kameras angeschaut. Um etwas mehr Überblick in den Systemkamera-Dschungel zu bringen möchte ich  3 Kameramodelle vorstellen. Diese Modelle finde ich unter dem Preis-Leistung Aspekt  ganz ansprechend. Denn in der erwähnten „Leicapreisklasse“ spiele ich einfach nicht. Ach ja, zu den einzelnen Kameramodellen verlinke ich auch eingie Erfahrungsberichte, Tests und Videos. Dann könnt ihr euch ein etwas besseres Bild von den Kameras machen.

1. Sonny Alpha 6000

Die Sony Alpha 6000* finde ich von Handlichkeit sehr ansprechend. Was ich bis jetzt von den Tests der Kamera und des 24 MP Sensors gelesen habe, hat sich sehr postiv angehört.  (Die Sonny A. 6000 gibt es ab ca. 680 €)

Video zur Sonny Alpha 6000

Guter Erfahrungsbericht bei Neontrauma.de

Wer sich für die Kamera interessiert, dem empfehle ich den sehr lesenswerten Artikel von Neontrauma Dort gibt es einen ausführlicher Praxistest mit Fotos. Die Sonny A 6000 wird dort an der Canon MKIII gemessen.

2. Olympus PEN E-PL7

Ich hatte ja schon mal erwähnt, das ich positiv auf Olympus zu sprechen bin und auch einige Pens auf der Photokina in der Hand hatte.  (Die Olympus Pen* gibt es ab ca. 500 €)

Video zur Olympus PEN E-PL7

Zwei lestenswerte Testberichte zur Olympus PEN E-PL7:

Diese Testberichte fand ich ganz informativ: In der PC Welt und bei  Digitalkammera.de wurde die Kamera besprochen.

Fujifilm X-A1 Systemkamera

Die Fujifilmkamera X-A1*

ist die preiswerteste der 3 vorgestellten Modelle. Sie verfügt über ein sehr gutes Rauschverhalten bei Nachtaufnahmen. (Die Fujifilm X-A1 gibt es ab ca. 440 € zu kaufen)

Video zur Fujifilm X-A1

Testbereichte zur Fujifilm X-A1

Folgende Berichte fand ich ganz informativ: Die Fukifilm X-A1 wird bei Netzwelt.de und auch den Redakteuren von Computerbild als „Einsteigermodell“ gesehen.

Fazit: And The Winner is…

Keine Ahnung :)

Die Olympus und Die Sonny gefallen mir sehr gut. Von der X-A1 habe ich mich gedanklich schon verabschiedet. Der fehlende Sucher und das Rad für die Verschlußzeite, auf der Rückseite der Kamera finden ich nicht so gut. Olympus und Sonny sind nun in der engeren Wahl. Mit dieser Wahl werde ich mich wohl noch etwas quälen. Bei Olympus hatte ich auch schon mal nachgefragt ob ein Kameratest möglich wäre. Die Antwort war: Prinzipiell Ja, aber frühestens Ende des Jahres. Naja, solange meine alte Canon noch funktioniert und kein Event ansteht kann ich mir noch etwas Zeit mit dem Kamerakauf lassen.

Was haltet ihr von Systemkameras? Welches Model ist Euer Liebling? Plant ihr auch einen Kamerakauf? Schreibt mir Euer Feedback doch in die Kommentare.

 

* Bei den mit einem Stern markierten Links handelt es sich um Affiliate-Links von Amazon. Wer über diese Links einen Kauf tätigt, der unterstützt mich und meinen Blog! Mehrkosten entstehen dabei nicht. Vorab danke dafür!

7
  Auch lesen!

Kommentare

  1. johanna  Februar 1, 2015

    LRS?

    antworten
    •  Februar 1, 2015

      Danke für den Hinweis. Das ´s ist natürlich eine ungeschickte Formulierung. DSLR = (digital single-lens reflex)
      Beste Grüße

      antworten
  2. Sushi-Liebhaber  April 10, 2016

    Hallo,

    vielen Dank zunächst für den hilfreichen Beitrag.
    Ich produziere Videos für youtube, da ist mir der Autofokus wichtig, da niemand hinter der Kamera steht. Ich mache aber auch Nahaufnahmen von meinem gekochten Sushi, mein Name hat es wohl schon verraten 😉
    Ich kenne mich noch nicht gut aus und habe mich nach DSLRs informiert, aber diese kompakteren Systemkameras sehen auch sehr interessant aus und vor allem die A6000 finde ich spannend.

    Wie ist deine Einschätzung im Vergleich zur A5000? Der Preisunterschied 600 vs 325 € ist schon beachtlich und von den Eigenschaften nur ein relativ kleiner Unterschied.

    Eine gute Alternative?

    Danke und Grüße vom Sushi-Liebhaber.

    antworten
    •  April 10, 2016

      Hallo Sushi-Liebhaber,
      ich bin selber auch ein großer Sushi-Freund und habe beim Betrachten deine YouTube-Kanals richtig hunger bekommen 😉

      Bei DSLR´s und Kompaktkameras scheiden sich etwas die Geister.
      Vieles ist da (meiner Beobachtung nach) auch sehr Geschmackssache:
      Ich habe z.B. neulich einem Freund, der eine neue Kamera suchte empfohlen, sich mal einige Systhem- oder Kompaktkameras anzuschauen. Am ende hat er sich eine Canon DSLR geholt, weil ihm die Haptik und die Bedienung besser gefallen haben.
      Sein Feedback war:“Ja, der Autofokus ist bei Bewegung etwas langsam, aber das bekommt man in den Griff“

      Ich selber konzentriere mich stark auf die Fotografie, mit Video-Produktionen habe ich recht wenig zu tun. (
      kommt zwar mal vor, aber in Videoequipment bin ich nicht so der Experte)

      Deswegen nur meine ganz allgemeine Erfahrungen:
      Wie gesagt: Oft ist bei den DSLR´s der Autofokus etwas langsamer.
      Aber das sollte für dich nicht so schlimm sein, weil die Bewegungsgeschwindigkeit von Suhis ja nicht sooo schnell ist 😉

      Auch noch ein Allgemeiner Tipp:
      Schau dir mal an mit welchem Equipment (Kameras) die YouTuber arbeiten, die etwas ähnliches machen wie du.
      Also Food-Chanels oder Food-VLoger ect..
      Das ist immer ein guter Orientierungspunkt.
      Die kann man auch mal anschreiben und nach ihren Erfahrungen fragen. Klar, viele werden nicht antworten, aber einige bestimmt.
      Die A5000 habe ich gar nicht in der Hand gehabt, deswegen kann ich dazu auch leider nichts sagen.
      Es ist zwar manchmal der Fall, dass Kamerahersteller gerne ihre alten Modelle zu günstigen Preisen verkaufen, um ihre neuen Kameramodelle hochpreisiger vertreiben zu können.
      Ob das bei der A5000 der Fall ist und wie sich die Unterschiede in der „Praxis“ auswirken weiß ich leider nicht.
      Schau dir einfach mal einige Reviews an und teste die Kameras (wenn möglich) mal in einem Laden.
      Dann hast du einen besseren Eindruck welche Kamera für deine Zwecke gut geeignet ist.

      Danke für die Frage und ich hoffe, dass ich dir etwas weiterhelfen konnte.

      Liebe Grüße

      PS: Deine Sushis-Rezepte sehen echt lecker aus, ich werde mir heute Abend wohl Sushi gönnen

      antworten
  3. Ben  Mai 31, 2016

    Sehr schön beschrieben. Die Unterschiede und die Vor und Nachteile sind wirklich gut erklärt, vielen Dank dafür :)

    antworten

Schreibe einen Kommentar