Sebastião Salgado – Genesis Ausstellung in Berlin

Geschrieben von:

Genesis – Die Salgado Ausstellung  im CO Berlin

Es macht Klick,Klick,Klick,Klick: Die Frau mit der Leica fotografierte unentwegt. Das C/O Berlin ist brechend voll. Die Schlange vor dem Eingang war über einen Häuserblog lang. Logisch, in Berlin ist das immer so, wenn der Eintritt frei ist. Ganz besonders, wenn es die Vernissage eines Großen Fotografen ist: Sebastião Salgado.
Zum Glück hatte ich einen Platz vorne in der Schlange. Dadurch konnte ich mit der ersten Gruppe die Ausstellung ansehen. Ich schob mich also dicht gedrängt an  Menschen vorbei und wunderte mich über die Frau, mit der Leica. Was fotografiert die nur?
Klick, Klick, Klick, sie knipste in die Menschenmenge. Eine Frau gegenüber filmte mit Ihrem Handy, was war für die beiden so wichtig?
Dann wurde es mir klar, als ich vor Sebastião Salgado stand!
Der Magnum Fotograf hatte sich ins Gedränge seiner Ausstellung gestürzt und wäre mir fast nicht aufgefallen.
Yea, Salgado live erlebt!
Da hatte sich das Gedränge doch gelohnt.

Zu Ausstellung:

Vom 18.04.2015 bis zum 16.08.2015 ist im C/O Berlin die Ausstellung Genesis vom Fotografen Sebastião Salgado zu sehen. Über Salgado hatte ich in meiner Rezension des Films „Das Salz der Erde“ schon berichtet.
Die Ausstellung zeigt ausgewählte Werke aus dem Bildband Genesis,der die Wunder der Welt zum Thema hat.

Was bietet die Genesis Ausstellung:

Meisterwerke in Schwarz-Weiß!
Fantastische Landschaftsaufnahmen und Portraitfotos aus der ganzen Welt. Ob Wüste oder Polarregion, Pinguine oder Wüstentiere, Amazonas Indianer  oder Nomaden die im Eis leben, die Ausstellung zeigt die Vielfalt unserer Erde.

Ich habe mir die Ausstellung bereits 2 mal angesehen und bin begeistert. Bei der Vernissage war einfach zu viel Los, um sich die Fotos in ruhe anzusehen.

Wer einen Tipp für eine Fotoausstellung in Berlin sucht, dem empfehle ich die Salgado Ausstellung. Bis zum 16.08.2015 ist sie noch zu sehen.

1
  Auch lesen!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar