Schwangerschaftsfotos präsentieren? Passepartout!

Geschrieben von:

Wie bringe ich  die Fotos in eine Form,  die verschenkt werden kann?

In diesem Artikel möchte ich die Schwangerschaftsfotografie nur als Beispiel nehmen, um eine Möglichkeit der Präsentation und Archivierung von Fotos vorzustellen. Ideen für einfallsreiche Schwangerschaftsfotos hatte ich schon in meinen Artikeln Tipps zur Babybauchfotografie und Schwangerschaftsfotos  in Rot vorgestellt. Das Shooting ist beendet, die Fotos sind gemacht, doch eine Frage stellt sich der Portraitfotograf noch: Wie präsentiere ich nun die Fotos?Dabei kann es sich um Portraits-, Hochzeitsfotos  oder Schwangerschaftsfotos handeln. Die Frage bleibt immer die gleiche. Insbesondere da Weihnachten vor der Tür steht, und Fotos immer eine gute Geschenkidee sind!

Also warum nicht ein Fotoshooting oder Portraitfotos in der hier  vorgestellten Form verschenken?

Präsentation von Fotos als Geschenk

Die moderne Fotografie arbeitet digital. Aber will man sie auch digital präsentieren? Sicherlich das ist technisch möglich, mit einem elektronischen Bilderrahmen oder durch ein Tablett-PC. Wirklich zur Geltung kommen Fotos nur als Abzüge!

Ein Foto das man anfassen kann, hat eine ganz andere Qualität als eine  Datei!

Damit die Wirkung der Abzüge auch dem edlen Anlass gerecht wird arbeite ich gerne mit Passepartouts. Diese schützten die Abzüge und bringen sie auch noch besser zur Geltung. Diese Hülle aus Papier oder Pappe macht ein Foto auch griffiger. Dadurch macht es mehr Spaß das Bild in den Händen zu halten. Passepartouts können ein schönes Erinnerungsstück an Gelegenheiten wie einem Festtag, einer Schwangerschaft oder Hochzeit sein.

Zwei Schwangerschaftsfotos werden in einem Passepartout noch besser zur Geltung gebracht.

Zwei Schwangerschaftsfotos werden in einem Passepartout noch besser zur Geltung gebracht.

In dem hier gezeigten Passepartout können zwei Fotos eingelegt werden. Es sollen vielleicht mehr als zwei Fotos verschenkt werden. Was macht man da? Zur Archivierung von vielen Fotos ist eine Foto-DVD sicherlich besser geeignet. Damit diese auch zur Geltung kommt empfehle ich die gebrannte DVD durch ein Etikett oder mit einem Fotodrucker dem Anlass entsprechend zu gestalten.

Wenn man eine so bedruckte DVD mit einem Passepartout kombiniert, dann kann nichts  schief gehen. Das Passepartout wird sozusagen auch als edle Hülle genutzt. Es gibt auch entsprechende Vorlagen, die DVD Hüllen oder Klebepunkte zur die Fixierung der CDs bereits integriert haben.

Die DVD mit den Fotos von dem Shooting. Mit einem Babybauchmotiv versehen

Die DVD mit den Fotos von dem Shooting. Mit einem Babybauchmotiv versehen


 Neugierig geworden?

Wer also noch ein passendes Weihnachtsgeschenk sucht, oder einfach nur schöne Fotos für sich haben möchte, dem empfehle ich ein Passepartout Fotoshooting. Auch für ein außergewöhnliches Geburtstagsgeschenk ist eine solche Präsentation geeignet.

Wer jetzt Interesse an einem Fotoshooting hat und in den Genuss einzigartiger  Erinnerungsstücke  kommen möchte, sollte nicht zögern. Also gleich einen Shootingtermin mit mir ausmachen! Ich freue ich mich über Anfragen per E-Mail.

Aber nicht zu lange warten, Weihnachten steht schon vor der Tür.

7
  Auch lesen!

Kommentare

  1. Joaquina  November 24, 2013

    Passepartout sind sicherlich eine schöne Präsentationsart…allerdings – gerade in Bezug auf Foto-Geschenke – verschenke ich Bilder am liebsten direkt mit Bilderrahmen…bei denen ich aber ab und an auch gern noch zusätzlich auf Passepartouts zurückgreife.

    antworten
    • Stephan Schwartz  November 24, 2013

      Bilderrahmen sind natürlich auch eine gute Möglichkeit Fotos zu verschenken (insbesondere wenn für Kollagen oder wenn man mehrere Bilder anordnen möchte).
      Passpartouts sind aber z.B. auch besser zu verschicken.(z.B. wenn Hochzeitsdankeskarten, an die erscheinen Gäste verschickt werden, ist eine Passpartoutbeilage mit Fotos des Brautpaares eine nette Idee)

      Gruß Stephan

      antworten
  2. Just  November 24, 2013

    Klingt interessant, als Schwangere möchte man sicher ein schönes Shooting haben um sich lange an den Erinnerungen zu erfreuen :)

    antworten
  3. Annie  November 25, 2013

    Hullu Stephan,

    ganz ganz lieben Dank für deinen Comment auf meinem Blog… und fürs „Aufmuntern“ …wenn man dann Comments wie von den von dir geschriebenen, dann baut einen das nämlich durchaus wieder auf, nach so einem runtermachenden Comment…

    Dass die Fotos nicht perfekt sind, ist mir durchaus bewusst… dafür habe ich weder das Equipment derzeit… noch das richtige Licht. Bei uns auf dem Dorf scheint es nämlich im Moment so zu sein, dass es irgendwie gar nicht richtig hell wird… nichts desto trotz habe ich mir Deine Tipps ein wenig zu Herzen genommen und versuche jetzt, so viel wie möglich draußen auf unserem Hof zu fotografieren. …wenn es nicht gerade in Strömen regnet.

    Dass dir die AMU Anleitung gefällt, freut mich sehr… mir hat sie auch schon sehr geholfen…

    Ich finde übrigens Aufnahmen von Schwangeren einfach zauberhaft… diese Zeit ist eine so kostbare Zeit und ich freue mich schon, wenns bei mir irgendwann hoffentlich mal soweit ist… und dann freut sich sicherlich jede schwangere Frau über solch wunderschönen Aufnahmen…

    Liebste Grüße aus der Grafschaft,
    Annie von Annies Beauty House

    antworten
    • Stephan Schwartz  November 25, 2013

      Hallo Annie,

      ganz herzlichen Dank für den lieben Kommentar. Das freut mich das ich dich etwas aufmuntern konnte :)

      Mit einfachem Equipment das beste aus einem Foto herauszuholen ist immer eine Herausforderung

      Wenn dir mein Tipp weiterhelfen konnte freut es mich.

      Wenn man Sonnenlicht nutzen kann, ist das oft die einfachste Lösung. Aber klar im Winter und bei Regenwetter klappt das oft nicht. In dem Blogartikel
      5 Tipps für bessere Blogfotos habe ich einige allgemeine Hilfestellungen beschrieben, mit denen man seine Fotos verbessern kann. Vielleicht ist ja da noch was für dich dabei.

      Das Lichtproblem kann man auch mit viel Licht in Innenräumen (Lampen und Reflektoren ect.) beheben. Da kann es passieren das dann die Farben nicht so ganz stimmen (weil die meisten Lampen eine eigene Farbtemperatur haben). Vielleicht kannst du deine Fotos ja durch etwas herumprobieren noch verbessern.

      Ja die Schwangerschaftsfotos gefallen mir auch gut (dem Modell auch :)

      Lieben Gruß

      Stephan

      antworten
  4. Tamara  November 25, 2013

    Klingt total interessant :) Als Schwangere ist das sicher super so ein Fotoshooting zu machen.

    Liebe Grüße
    Tamara

    antworten
  5. Miss_Nicole  November 25, 2013

    Du hast recht, mit dem Passepartout ist eine total gute Idee, selbst habe ich schon Portraitfotos verschenkt, allerdings mit einem schlichten rahmenlosen Bilderrahmen, so mag ich die Darstellung meiner Bilder am liebsten.

    Liebste Grüße
    Nicole :)

    antworten

Schreibe einen Kommentar